Wir nehmen teil:

Plattdeutscher Lesewettbewerb in Niedersachsen

Alle zwei Jahre führen die Landschaftsverbände gemeinsam und mit Unterstützung durch die Sparkassen und die Niedersächsische Sparkassenstiftung im Einvernehmen mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und den Schulaufsichtsbehörden den Plattdeutschen Lesewettbewerb für Schülerinnen und Schüler der dritten bis dreizehnten Jahrgangsstufen durch. Zusammen mit dem Saterfriesischen Lesewettbewerb gilt er als größte Veranstaltung für Regional- und Minderheitensprachen in Europa.


Gemäß dem Erlass des Niedersächsischen Kultusministers vom 29.04.1986 ist der Plattdeutsche Lesewettbewerb für die Schüler eine schulische und für die beteiligten Lehrkräfte eine dienstliche Veranstaltung.

Im Schuljahr 2020/2021 muss der Plattdeutsche Lesewettbewerb bedingt durch die Corona-Pandemie und den damit einhergehenden unvorhersehbaren Entwicklungen in einer anderen als der bisher bekannten und gewohnten Form stattfinden: auf Schulebene und darauf aufbauend digital auf Landesebene.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Freude am plattdeutschen Lesen und an der niederdeutschen Sprache zu wecken. Schülerinnen und Schüler, die das Plattdeutsche nicht vom Elternhaus aus als Umgangssprache mitbringen, sondern es neu erlernt haben, sollen ausdrücklich zur Teilnahme ermuntert werden.

Im Mai fand in der Grundschule Völlenerfehn zum ersten Mal der „Leeswettstried up Platt“ statt. Teilnehmen konnte alle interessierten Kinder aus den Jahrgängen 3 und 4.



Unser Schoolleed 2020 auf Plattdeutsch

Wir haben unser eigenes Schullied auf Plattdeutsch aufnehmen lassen: "Völlenerfehn - daar mag ik wesen!" Die Aufnahme war besonders, denn sie fand draußen auf dem Schulhof statt und jede Klasse hat mitgemacht! Frau Müller hat das Projekt in die Wege geleitet. Unser Schoolleed wurde von Robert Hinz und Remmer Kruse geschrieben. Die Klasse 4a hat sogar besondere Plakate vorbereitet.

 

Völlenerfehn, -fehn, -fehn,

daar mag ik wesen, wesen, wesen,

daar bün ik blied, blied, blied,

to elke Tied!

 

Hier is mien School, School, School,

ik föhl mi wohl, wohl, wohl,

hier will ik blieven, blieven, blieven.

för alle Tieden!

 

Download
Liedtext.pdf
Adobe Acrobat Dokument 177.7 KB


Platt is cool!

Seit dem Schuljahresbeginn 2019/20 ist die Grundschule Völlenerfehn „Plattdeutsche Projektschule“. Das bedeutet, dass wir uns gemeinsam mit landesweit 88 Schulen bereit erklärt haben, die Regionalsprache im Unterricht zu fördern. Dafür werden unserer Schule zwei Unterrichtsstunden zur Verfügung gestellt. Frau Müller (Klassenlehrerin der 4a) ist Ansprechpartnerin und Initiatorin der Teilnahme an diesem Projekt. Unter anderem leitet sie eine Plattdeutsch-AG und fördert die Einführung des Plattdeutschen durch verschiedene Unterrichts- und Infomaterialien, Beratungen von Kolleginnen und Kollegen, die Kooperation mit außerschulischen Institutionen und der Teilnahme an Netzwerken und überregionalen Treffen (z.B. der Schoolmesterdag in Aurich am 29.08.2019).

 

Der Erlass „Die Region und die Sprachen Niederdeutsch und Saterfriesisch im Unterricht" (RdErl. D. MK v. 1.6.2019-32-82101/3-2-VORIS 22410) stärkt die Bedeutung regionaler Sprachen und regionalsprachlicher Bezüge im Unterricht. Zur Unterstützung stehen Regionalberater zur Verfügung.

 

Wichtige Infos zum Plattdeutschen stehen allen auf der Internetseite der Ostfriesischen Landschaft und unter www. Schoolmester.de zur Verfügung. Sehr zu empfehlen ist auch das digitale Wörterbuch „wb.de“ (Ostfriesische Landschaft).

Langfristig wollen wir auch am Plattdeutschen Lesewettbewerb teilnehmen, der das nächste mal 2021 stattfindet.